Monat: März 2016

Siemens VSQ5X1230

Siemens VSQ5X1230

Beim Siemens VSQ5X1230 handelt es sich, im Gegensatz zu den ersten beiden Plätzen aus unserem Test, um einen Staubsauger mit Beutel. Dieser Klassiker erfreut sich aber nach wie vor einer großen Beliebtheit. In der Regel sind derartige Modelle etwas billiger in der Anschaffung und meist im Betrieb etwas leiser. Zudem sind sie nicht ganz so anfällig für Schäden, wie die beutellosen Kontrahenten. Allerdings entstehen Unterhaltungskosten für immer neue Staubsaugerbeutel, was auf Dauer ins Geld geht. Die Beutel sorgen in der Kombination mit Filtern für eine perfekt saubere Austrittsluft. Der Siemens VSQ5X1230 konnte mit den anderen Modellen aus unserem Test nicht ganz mithalten und belegte daher auch den fünften Platz.

Ausstattung

ausstattung5-300x300Ein erster Punkt in unserem Test ist die Ausstattung. Im Gegensatz zu unseren ersten beiden Plätzen, handelt es sich beim Siemens VSQ5X1230 um einen Staubsauger mit Beutel. Erst einmal müssen Wir an dieser Stelle erwähnen, dass es sich um den billigsten Staubsauger in unserem Test handelt. Das Saugergebnis konnte daher auch nicht ganz mit den anderen Modellen in unserem Test mithalten, besonders auf Teppichen. Der Siemens VSQ5X1230 verfügt über die sogenannte Compressor Technology. Diese sorgt nicht nur für eine gute Reinigung, sondern auch für eine maximale Effizienz. Des Weiteren besitzt er einen hochwertigen HEPA-Filter. Zudem übernimmt auch der Staubsaugerbeutel eine filternde Funktion. Außerdem besitzt er eine umschaltbare Rollendüsedüse, die SilentClean Premium. Diese arbeitet wirklich sehr gründlich und kann an den Untergrund angepasst werden. Viel wichtiger für Haustierbesitzer ist aber die mitgelieferte Polsterdüse. Und genau da sehen Wir das Problem beim Siemens VSQ5X1230. Es war nicht so einfach alle Haare aus Polstermöbeln und Teppichen zu entfernen, wie etwa bei unserem Testsieger. Der ist zwar teurer, aber was bringt Ihnen als Haustierbesitzer ein Staubsauger, der besonders mit Tierhaaren zu kämpfen hat. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf eines Siemens VSQ5X1230 noch eine Fugendüse. Damit ist es dann möglich sämtlichen Schmutz in Ecken und anderen schwer erreichbaren Stellen zu entfernen. Der Siemens VSQ5X1230 verfügt über eine Motorleistung von 850 Watt. Das Volumen eines Staubsaugerbeutels beträgt 4,5 Liter. Mit einem Gewicht von 5,8 kg und Maßen von 24/30/47 cm (H/B/T) steht er auch super da. Von der Optik her konnte uns der Siemens VSQ5X1230 aber auch überzeugen. Das Design punktet vor allem durch den modernen, klassischen Stil. Aber Optik ist ja bekanntlich auch Ansichtssache. Lediglich die Farbe schwarz finden Wir für einen Staubsauger unpraktisch. Schwarz zieht ja förmlich den Staub an. Insgesamt ist er auch super verarbeitet und lässt keinerlei Wünsche offen, was die gesamte Verarbeitung angeht.

Handhabung

handhabung5-300x300Ein weiterer Punkt in unserem Test ist die Handhabung eines Staubsaugers. Der Siemens VSQ5X1230 lässt sich nicht ganz so gut manövrieren, wie die anderen Modelle aus unserem Test. Der Grund dafür liegt in den sehr kleinen Rollen, die bereits bei einem Kabel ihre Probleme haben. Folglich lässt er sich nicht so einfach und stabil hinterherziehen. An die gesamte Handhabung muss man sich erst einmal gewöhnen. In unserem Test stellten Wir fest, dass die Saugkraft wirklich enorm ist. Saugt man auf der höchsten Stufe, saugt er sich vor allem an Teppichbelägen besonders fest. Daher ist das Saugen von Teppichen auf der höchsten Stufe etwas anstrengend. Hinzu kommt noch ein sehr kurzes Rohr, was es besonders größeren Personen schwerer macht. Zudem ist es auch nicht gerade gesund für den Rücken, wenn man in einer nach vorne gebeugten Haltung saugt. Bedenken Sie dabei auch, dass Sie nicht nur einmal im Monat saugen, sondern mehrmals die Woche. Mit einer Kabellänge von 10 Metern und einem Aktionsradius von 13 Metern bietet er wirklich genug Spielraum zum Saugen eines großen Raumes. Damit lässt sich auch mal eben ein ganzes Stockwerk nur mit einmaligem Umstecken saugen. Das Netzkabel lässt sich zwar problemlos herausziehen aber unser Test zeigte, dass die Aufrollfunktion zu leichtgängig ist. Bereits ein leichtes ziehen, bewirkt ein sofortiges Aufrollen. Das Kabel nimmt dabei alles mit, was im Weg steht. Ein weiterer wichtiger Beurteilungspunkt ist die Lautstärke. Der Siemens VSQ5X1230 konnte in unserem Test wirklich mit einem sehr humanen, leisen Arbeitsgeräusch überzeugen. Das Entleeren des Staubsaugerbeutels gestaltet sich auch recht einfach. Einfach herausziehen, wegschmeißen und einen neuen Beutel wieder rein. Der komplette Inhalt lässt sich somit auch hygienisch und schnell leeren. Auch für Allergiker ist das Entleeren daher möglich. Noch besser ist es jedoch, wenn ein anderer Nicht-Allergiker das Leeren übernimmt.

Saugleistung

Saugleistung5-300x300Mit einer der wichtigsten Aspekte in unserem Test ist die Beurteilung der Saugleistung. Besonders zum Entfernen von Tierhaaren spielt das eine entscheidende Rolle. Der Siemens VSQ5X1230 konnte mit seiner Leistung von 850 Watt nicht ganz so sehr überzeugen, wie die anderen Modelle in unserem Test. Er besitzt zudem die Energieeffizienzklasse B, was nicht schlecht ist. Das Saugergebnis konnte insgesamt nicht ganz mit den anderen Modellen in unserem Test mithalten. Die Saugkraft auf Hartböden, wie Laminat oder Fließen, war wirklich super. Allerdings konnte uns der Siemens VSQ5X1230 beim Saugen von Teppichen nicht überzeugen. Häufig saugte sich die Bodendüse fest und folglich konnte auch das Ergebnis nicht überzeugen. Vor allem mit Tierhaaren hatte er seine Probleme. Und mal ehrlich: Was bringt Ihnen als Haustierbesitzer ein Staubsauger, der besonders mit Tierhaaren zu kämpfen hat? Außerdem verfügt er über ein mehrstufiges Filtersystem. Dieses mehrstufige Prinzip besteht aus dem filternden Staubsaugerbeutel, und dem HEPA Filter. Diese Kombination sorgt für eine saubere Austrittsluft. Somit ist der Siemens VSQ5X1230 auch super für Allergiker geeignet.

Fazit

Fazit5-300x300Zusammenfassend können Wir an dieser Stelle nur eine bedingte Kaufempfehlung für den Siemens VSQ5X1230 aussprechen. Im Vergleich zu den anderen Modellen aus unserem Test, konnte er besonders im Punkto Saugleistung nicht mithalten. Aber auch im Bereich der Handhabung sind deutliche Defizite zu verzeichnen. Pluspunkte konnte er im Bereich der Ausstattung und Verarbeitung machen. Der wesentliche Vorteil zu anderen Modellen aus unserem Test ist der Preis des Siemens VSQ5X1230. Und für diesen recht geringen Preis bekommen Sie einen guten Staubsauger der Mittelklasse. Sollten Sie allerdings mit Tierhaaren zu kämpfen haben, raten Wir Ihnen wirklich dazu, in einen besseren Staubsauger aus unserem Test zu investieren. Schließlich wollen Sie sich ja in Zukunft den Kampf gegen die Tierhaare gewinnen. Ein weiterer Nachteil sind zudem die Unterhaltungskosten für immer neue Staubsaugerbeutel. Passende Staubsaugerbeutel für den Siemens VSQ5X1230 finden Sie hier. In unserem Test belegte er den fünften Platz. Sie können sich auch noch einmal die anderen Staubsauger unseres Tests ansehen um damit eine endgültige Entscheidung treffen zu können.

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!

Bosch Relaxx Pro Silence Plus

Bosch Relaxx Pro Silence Plus

Beutellose Staubsauger, wie der Bosch Relaxx Pro Silence Plus, sind aktuell voll im Trend. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Zum einen entfallen zusätzliche Kosten für immer neue Staubsaugerbeutel. Zum anderen behält ein Staubsauger ohne Beutel seine gesamte Saugkraft, auch bei vollem Behälter. Bereits 1993 kam der erste beutellose Staubsauger auf den Markt. Seitdem haben sich die beutellosen Staubsauger immer weiterenwickelt. Der Bosch Relaxx Pro Silence Plus konnte dabei, genau wie unser Testsieger auch, im Test überzeugen.

Ausstattung

ausstattung4-300x300Ein erster Punkt in unserem Test ist die Ausstattung. Wie unser Testsieger auch, verfügt der Bosch Relaxx Pro Silence Plus über eine sogenannte Zyklon-Technologie. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um die SensorBagless Technologie von Bosch. Durch diese besondere Technik erhalten Sie eine hohe Reinigungsleistung ohne Folge – beziehungsweise Unterhaltungskosten. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist eine hohe Saugkraft ein wichtiger Aspekt. Dieses spezielle Reinigungssystem baut auf dem Prinzip starker Zentrifugalkräfte auf. Dadurch wird der Schmutz aus der Luft direkt in den durchsichtigen Behälter geschleudert. Des Weiteren verfügt der Bosch Relaxx Pro Silence Plus über die sogenannte Compressor Technologie. Dabei sorgt eine ausgeklügelte Motortechnologie mit aerodynamischen Gebläseschaufelrädern und eine perfekt abgestimmte Luftführung für höchste Effizienz. Dank des des cleveren SilenceSound System ist er darüber hinaus auch noch wirklich sehr leise. Außerdem besitzt er die SilentClean Premium Rollendüse. Dabei handelt es sich um eine hervorragend arbeitende und umschaltbare Mehrzweckdüse. Sie können sie also ohne Probleme und bequem von Hartboden auf Teppich umschalten. Viel wichtiger für Haustierbesitzer ist aber die mitgelieferte Turbodüse. Selbst tiefsitzender Schmutz kann damit problemlos aus Teppichen entfernt werden. Mit Ihr ließen sich in unserem Test auch ohne Probleme alle Haare vom Teppich entfernen, ganz egal ob Katzen – oder Hundehaare. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf eines Bosch Relaxx Pro Silence Plus eine Polster – und Fugendüse. Mit der Polsterdüse lässt sich noch einmal besser der Schmutz von Ihren Polstermöbeln entfernen. Zudem ist es mit der Fugendüse möglich, sämtlichen Schmutz in Ecken und anderen schwer erreichbaren Stellen ohne Probleme zu entfernen. Zudem besitzt er die Funktion einer integrierten Selbstreinigung. Der Staubsauger erkennt automatisch, wann er gereinigt werden muss. Diesen Arbeitsschritt müssen Sie nicht machen, sondern geht das vollautomatisch. Der Bosch Relaxx Pro Silence Plus verfügt über eine Motorleistung von 1400 Watt. Das Volumen des durchsichtigen Behälters beträgt 3 Liter. Mit einem Gewicht von 6,4 kg und Maßen von 32/31/47 cm (H/B/T) steht er auch super da. Von der Optik her konnte uns der Bosch Relaxx Pro Silence Plus nicht ganz so sehr überzeugen, wie der Rest aus unserem Test. Aber Optik ist ja bekanntlich auch Ansichtssache.. Insgesamt ist er auch super verarbeitet und lässt keinerlei Wünsche offen, was die gesamte Verarbeitung angeht.

Handhabung

handhabung4-300x300Ein weiterer Punkt in unserem Test ist die Handhabung eines Staubsaugers. Der Bosch Relaxx Pro Silence Plus lässt sich, genau wie unser Testsieger auch, sehr gut manövrieren. Er verfügt wirklich über ein ausgeklügeltes System an Rollen. Dadurch lässt er sich sehr einfach und vor allem stabil hinterherziehen. Die Handhabung ist wirklich einfach und das Saugen gestaltet sich auch auf Teppich einfacher als gedacht. Saugt man allerdings auf der höchsten Stufe, saugt er sich vor allem an Teppichbelägen besonders fest. Daher ist das Saugen von Teppichen auf der höchsten Stufe etwas anstrengend. Dafür ist das Saugergebnis aber auch wirklich hervorragend. Selbst tiefsitzenden Schmutz konnten Wir im Test gut entfernen. Mit einer Kabellänge von 8 Metern und einem Aktionsradius von 11 Metern bietet er wirklich genug Spielraum zum Saugen eines großen Raumes. Damit lässt sich auch mal eben ein ganzes Stockwerk nur mit einmaligem Umstecken saugen. Das Netzkabel lässt sich allerdings etwas schwerer herausziehen als bei den anderen Modellen in unserem Test. Auch das Aufrollen des Kabels hakt manchmal, was allerdings nur eine Kleinigkeit darstellt. Das mitgelieferte Staubsaugerzubehör lässt sich auch nicht so einfach anbringen, wie beispielsweise beim Miele Complete C3 PowerLine. Das war zumindest bei unserem Modell im Test der Fall. Viele Kundenmeinungen zeigen auch, dass alles perfekt funktioniert. Ein weiterer wichtiger Beurteilungspunkt ist die Lautstärke. Der Bosch Relaxx Pro Silence Plus konnte in unserem Test wirklich mit einem sehr humanen, leisen Arbeitsgeräusch überzeugen. Das Entleeren des Auffangbehälters gestaltet sich auch recht einfach. Der komplette Inhalt lässt sich hygienisch und schnell leeren. Allergiker sollten aber auch trotz eines Hochleistungsfilters beim Leeren vorsichtig sein. Am besten halten Sie dabei den Behälter tief in die Mülltonne, dass Sie keinen umherwirbelnden Staub einatmen. Noch besser ist es jedoch, wenn ein anderer Nicht-Allergiker das Leeren übernimmt.

Saugleistung

saugleistung4-300x300Mit einer der wichtigsten Aspekte in unserem Test ist die Beurteilung der Saugleistung. Besonders zum Entfernen von Tierhaaren spielt das eine entscheidende Rolle. Eine hohe Motorleistung von sage und schreibe 1400 Watt muss nicht gleich auch eine hohe Saugleistung bedeuten. Aber der Bosch Relaxx Pro Silence Plus lässt bei der Saugkraft wirklich keinerlei Wünsche offen. In unserem Test konnte er wirklich damit punkten. Allerdings besitzt er auch die Energieeffizienzklasse D. Selbst lange Haare sind für ihn kein Problem. Dabei ist es vollkommen egal ob Sie auf Hart – oder Teppichböden saugen. In unserem Test konnte die Saugleistung auf allen Untergründen vollkommen überzeugen. Punkten konnte dabei vor allem die umschaltbare Bodendüse. Damit ist es schnell möglich den Bosch Relaxx Pro Silence Plus an den Untergrund anzupassen. Aber auch die kleinen Düsen konnten in unserem Test mit ihrer Saugleistung punkten. Mit verantwortlich für diese hervorragende Saugleistung ist die SensorBagless Technologie und die Compressor Technologie. Durch diese besondere Technik wird eine perfekt abgestimmte Luftführung erzeugt. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist das ein wichtiger Aspekt. Außerdem verfügt er über einen Hochleistungsfilter und filternde Staubsaugerbeutel. Diese sorgen dafür, dass die austretende Luft sauber ist. Somit ist der Philips Bosch Relaxx Pro Silence Plus auch super für Allergiker geeignet.

Fazit

fazit4-300x300Zusammenfassend können Wir an dieser Stelle ganz klar eine Kaufempfehlung für den Bosch Relaxx Pro Silence Plus aussprechen. In erster Linie überzeugt dieser Staubsauger aus dem Hause Bosch durch seine hervorragende Saugleistung. Darüber hinaus bietet er wirklich alles, was man von einem sehr guten Staubsauger verlangen kann: Angefangen bei einer großartigen Ausstattung bis hin zu einer optimalen Handhabung und Verarbeitung. Allerdings ist der Bosch Relaxx Pro Silence Plus auch nicht gerade einer der billigsten Staubsauger auf dem Markt. Er ist sogar noch ein wenig teurer als unser Testsieger. Aus diesem Grund belegt er auch nur den vierten Platz in unserem Test. Jedoch möchten Wir Sie an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Sie für diesen vergleichsweise recht hohen Preis einen Staubsauger der Spitzenklasse bekommen, der keine Wünsche offen lässt. Wenn Sie aufgrund des Preises noch ein wenig zögern sollten, können Wir Ihnen nur ans Herz legen, den Bosch Relaxx Pro Silence Plus zu bestellen. Dann können Sie sich ein persönliches Bild von dessen optimalen Eigenschaften machen zu können. Sollte er Ihnen doch nicht komplett zusagen, können Sie ihn problemlos an Amazon zurückschicken und bekommen sofort ihr Geld zurück. Sie können sich aber auch noch einmal die anderen Staubsauger unseres Tests ansehen um damit eine endgültige Entscheidung treffen zu können.

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!

Miele Complete C3 PowerLine

Miele Complete C3 PowerLine

Beim Miele Complete C3 Powerline handelt es sich, im Gegensatz zu den ersten beiden Plätzen aus unserem Test, um einen Staubsauger mit Beutel. Dieser Klassiker erfreut sich aber nach wie vor einer großen Beliebtheit. In der Regel sind derartige Modelle etwas billiger in der Anschaffung und meist im Betrieb etwas leiser. Zudem sind sie nicht ganz so anfällig für Schäden, wie die beutellosen Kontrahenten. Allerdings entstehen Unterhaltungskosten für immer neue Staubsaugerbeutel, was auf Dauer ins Geld geht. Die Beutel sorgen in der Kombination mit Filtern für eine perfekt saubere Austrittsluft. Der Miele Complete C3 Powerline konnte mit den beutellosen Modellen aus unserem Test mithalten und belegte den dritten Platz.

Ausstattung

austtatuung33-300x225Ein erster Punkt in unserem Test ist die Ausstattung. Im Gegensatz zu unseren ersten beiden Plätzen, handelt es sich beim Miele Complete C3 Powerline um einen Staubsauger mit Beutel. Die über Jahre hinweg weiterentwickelte Konstruktion der Miele Staubsauger zeigt sich in einer ausgezeichneten Saugkraft. Der Grund dafür ist ein sehr dichtes Staubsaugergehäuse und eine perfekte Luftdurchführung. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist das ein wichtiger Aspekt. Des Weiteren verfügt der Miele Complete C3 Powerline über das sogenannte AirClean Filtersystem. Dieses mehrstufige Prinzip besteht aus dem Miele HyClean-Staubbeutel, dem Motorschutzfilter und dem Miele Abluftfilter. Diese Kombination filtert den Feinstaub zu 99,9% aus der Luft heraus. Außerdem besitzt er die EcoTeQ-Bodendüse. Diese ist nicht nur äußerst kraftvoll, sondern erzielte sie in unserem Test auch sehr gute Resultate bei niedriger Leistungseinstellung. Viel wichtiger für Haustierbesitzer ist aber die mitgelieferte Polster – und Teppichdüse. Selbst tiefsitzender Schmutz kann damit problemlos aus Teppichen und Polstern entfernt werden. Mit Ihr ließen sich in unserem Test auch ohne Probleme alle Haare vom Teppich entfernen, ganz egal ob Katzen – oder Hundehaare. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf eines Miele Complete C3 Powerline eine Fugendüse und einen Saugpinsel. Damit ist es dann möglich sämtlichen Schmutz in Ecken und anderen schwer erreichbaren Stellen zu entfernen. Zudem besitzt er ein integriertes Parksystem für Saugpausen. Dafür muss lediglich die Bodendüse am hinteren Teil des Staubsaugers eingehakt werden. Dadurch ist diese fest verankert und der Motor schaltet sich sogar automatisch aus. Außerdem verfügt er über ein praktisches Verriegelungssystem. Dadurch kann die Verbindung der einzelnen Teile, wie Bodendüse, Saugrohr und Handgriff, mittels Knopfdruck gelöst werden. Der Miele Complete C3 Powerline verfügt über eine Motorleistung von 1200 Watt. Das Volumen eines Staubsaugerbeutels beträgt 4,5 Liter. Mit einem Gewicht von 5 kg und Maßen von 32/38/59 cm (H/B/T) steht er auch super da. Von der Optik her konnte uns der Miele Complete C3 Powerline auch überzeugen. Das Design punktet vor allem durch die faszinierende Oberfläche mit einer PearlFinish-Lackierung. Insgesamt ist er auch super verarbeitet und lässt keinerlei Wünsche offen, was die gesamte Verarbeitung angeht.

Handhabung

ausstattung3-300x200Ein weiterer Punkt in unserem Test ist die Handhabung eines Staubsaugers. Der Miele Complete C3 Powerline lässt sich, genau wie unser Testsieger auch, sehr gut manövrieren. Er verfügt wirklich über ein ausgeklügeltes System an Rollen. Dadurch lässt er sich sehr einfach und vor allem stabil hinterherziehen. Die Handhabung ist wirklich einfach und das Saugen gestaltet sich auch auf Teppich einfacher als gedacht. Saugt man allerdings auf der höchsten Stufe, saugt er sich vor allem an Teppichbelägen besonders fest. Daher ist das Saugen von Teppichen auf der höchsten Stufe etwas anstrengend. Dafür ist das Saugergebnis aber auch wirklich hervorragend. Selbst tiefsitzenden Schmutz konnten Wir im Test gut entfernen. Mit einer Kabellänge von 7,5 Metern und einem Aktionsradius von 11 Metern bietet er wirklich genug Spielraum zum Saugen eines großen Raumes. Damit lässt sich auch mal eben ein ganzes Stockwerk nur mit einmaligem Umstecken saugen. Das Netzkabel lässt sich problemlos mittels eingebauter Tippfunktion herausziehen und das Aufrollen gestaltet sich genauso leichtgängig. Im Test konnte zudem der Schalter am Griff überzeugen. Damit kann der Staubsauger nämlich bequem und rückenschonend ein – und ausgeschaltet werden. Ein weiterer wichtiger Beurteilungspunkt ist die Lautstärke. Der Philips Miele Complete C3 Powerline konnte in unserem Test wirklich mit einem sehr humanen, leisen Arbeitsgeräusch überzeugen. Das Entleeren des Staubsaugerbeutels gestaltet sich auch recht einfach. Ist der Beutel voll, wird das auf dem Staubsauger angezeigt und Sie können den Staubsaugerbeutel wechseln. Einfach herausziehen, wegschmeißen und einen neuen Beutel wieder rein. Der komplette Inhalt lässt sich somit auch hygienisch und schnell leeren. Auch für Allergiker ist das Entleeren daher möglich. Noch besser ist es jedoch, wenn ein anderer Nicht-Allergiker das Leeren übernimmt.

Saugleistung

saugleistung3-300x233Mit einer der wichtigsten Aspekte in unserem Test ist die Beurteilung der Saugleistung. Besonders zum Entfernen von Tierhaaren spielt das eine entscheidende Rolle. Der Miele Complete C3 Powerline konnte mit seiner Leistung von 1200 Watt wirklich zeigen, was er kann. Allerdings besitzt er auch die Energieeffizienzklasse D. Selbst lange Haare sind für ihn kein Problem mehr. Dabei ist es vollkommen egal ob Sie auf Hart – oder Teppichböden saugen. In unserem Test konnte die Saugleistung auf allen Untergründen vollkommen überzeugen. Punkten konnten in unserem Test sowohl die EcoTeQ-Bodendüse, als auch die Polsterdüse. Beide legten eine äußerst herausragende Saugleistung an den Tag. Mit verantwortlich für diese enorme Saugkraft ist die jahrelange Entwicklung seitens Miele. Vor allem ein sehr dichtes Staubsaugergehäuse und eine perfekte Luftdurchführung ermöglichen dieses Saugergebnis. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist das ein wichtiger Aspekt. Außerdem verfügt er über das sogenannte AirClean Filtersystem. Dieses mehrstufige Prinzip besteht aus dem Miele HyClean-Staubbeutel, dem Motorschutzfilter und dem Miele Abluftfilter. Diese Kombination filtert den Feinstaub zu 99,9% aus der Luft heraus. Somit ist der Miele Complete C3 Powerline auch super für Allergiker geeignet.

Fazit

fazit3-300x169Zusammenfassend können Wir an dieser Stelle ganz klar eine Kaufempfehlung für den Miele Complete C3 Powerline aussprechen. In erster Linie überzeugt dieser Staubsauger aus dem Hause Miele durch seine hervorragende Saugleistung. Darüber hinaus bietet er wirklich alles, was man von einem sehr guten Staubsauger verlangen kann: Angefangen bei einer großartigen Ausstattung bis hin zu einer optimalen Handhabung und Verarbeitung. Allerdings ist der Miele Complete C3 Powerline auch nicht gerade einer der billigsten Staubsauger auf dem Markt. Aber er ist auch etwas billiger als die beutellosen Modelle aus unserem Test. Den größten Nachteil sehen Wir in den Unterhaltungskosten für immer neue Staubsaugerbeutel. Passende Staubsaugerbeutel für den Miele Complete C3 Powerline finden Sie hier. In unserem Test belegte er den dritten Platz. Der Preis ist zwar nicht gerade wenig, aber Sie bekommen dafür auch wirklich einen Staubsauger der Spitzenklasse, der keine Wünsche offen lässt. Wenn Sie aufgrund des Preises noch ein wenig zögern sollten, können Wir Ihnen nur ans Herz legen, den Miele Complete C3 Powerline zu bestellen. Dann können Sie sich ein persönliches Bild von dessen optimalen Eigenschaften machen zu können. Sollte er Ihnen doch nicht komplett zusagen, können Sie ihn problemlos an Amazon zurückschicken und bekommen sofort ihr Geld zurück. Sie können sich aber auch noch einmal die anderen Staubsauger unseres Tests ansehen um damit eine endgültige Entscheidung treffen zu können.

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!

Philips PowerProUltimate FC9922/09

Philips PowerProUltimate FC9922/09

Beutellose Staubsauger, wie der Philips PowerProUltimate FC9922/09, sind aktuell voll im Trend. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Zum einen entfallen zusätzliche Kosten für immer neue Staubsaugerbeutel. Zum anderen behält ein Staubsauger ohne Beutel seine gesamte Saugkraft, auch bei vollem Behälter. Bereits 1993 kam der erste beutellose Staubsauger auf den Markt. Seitdem haben sich die beutellosen Staubsauger immer weiterenwickelt. Der Philips PowerProUltimate FC9922/09 konnte dabei, genau wie unser Testsieger auch, im Test überzeugen.

Ausstattung

austattung2-300x240Ein erster Punkt in unserem Test ist die Ausstattung. Wie unser Testsieger auch, verfügt der Philips PowerProUltimate FC9922/09 über eine sogenannte Zyklon-Technologie. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um den PowerCyclone 7 von Philips. Durch diese besondere Technik wird ein effektiver Luftstrom ohne Saugkraftverlust erzeugt. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist das ein wichtiger Aspekt. Dieses spezielle Reinigungssystem baut auf dem Prinzip starker Zentrifugalkräfte auf. Dadurch wird der Schmutz aus der Luft direkt in den durchsichtigen Behälter geschleudert. Des Weiteren verfügt der Philips PowerProUltimate FC9922/09 über die sogenannte NanoClean-Technologie. Diese verhindert die übliche Staubwolke im Behälter. Stattdessen setzt sich der Staub am Boden des Behälters ab. Besonders beim Öffnen des Behälters ist dies ein riesiger Vorteil. Außerdem besitzt er die TryActiveMax-Düse. Dabei handelt es sich um eine hervorragend arbeitende und umschaltbare Mehrzweckdüse. Sie verfügt beispielsweise über spezielle Seitenbürsten, die für eine perfekte Reinigung der Sockelleisten sorgt. Viel wichtiger für Haustierbesitzer ist aber die mitgelieferte SuperTurbo-Bürste. Selbst tiefsitzender Schmutz kann damit problemlos aus Teppichen entfernt werden. Mit Ihr ließen sich in unserem Test auch ohne Probleme alle Haare vom Teppich entfernen, ganz egal ob Katzen – oder Hundehaare. Darüber hinaus erhalten Sie beim Kauf eines Philips PowerProUltimate FC9922/09 einen Aufastz für eine größere Reichweite. Damit ist es dann möglich, auch Staub auf hohen Regalen oder Schränken zu entfernen, wo Sie sonst nur mit einer Leiter hinkommen könnten. Aber auch sämtlicher Schmutz in Ecken und anderen schwer erreichbaren Stellen lässt sich damit ohne Probleme entfernen. Zudem besitzt er eine ErgoGrip-Fernbedienung am Griff für ein komfortables Ein- und Ausschalten. Der Philips PowerProUltimate FC9922/09 verfügt über eine Motorleistung von 650 Watt. Das Volumen des durchsichtigen Behälters beträgt 2,2 Liter. Mit einem Gewicht von 6,2 kg und Maßen von 32/31/51 cm (H/B/T) steht er auch super da. Von der Optik her konnte uns der Philips PowerProUltimate FC9922/09 auch überzeugen. Das Design ist schlicht, klassisch und doch modern. Insgesamt ist er auch super verarbeitet und lässt keinerlei Wünsche offen, was die gesamte Verarbeitung angeht.

Handhabung

handhabung-242x300StaubsaugerEin weiterer Punkt in unserem Test ist die Handhabung eines Staubsaugers. Der Philips PowerProUltimate FC9922/09 lässt sich, genau wie unser Testsieger auch, sehr gut manövrieren. In unserem Test haben sich dabei besonders die großen Räder bewährt. Dadurch lässt er sich sehr einfach und vor allem stabil hinterherziehen. An die gesamte Handhabung muss man sich erst einmal gewöhnen. In unserem Test stellten Wir fest, dass die Saugkraft wirklich enorm ist. Saugt man auf der höchsten Stufe, saugt er sich vor allem an Teppichbelägen besonders fest. Daher ist das Saugen von Teppichen auf der höchsten Stufe etwas anstrengend. Dafür ist das Saugergebnis aber auch wirklich hervorragend. Selbst tiefsitzenden Schmutz konnten Wir im Test gut entfernen. Mit einer Kabellänge von 8 Metern und einem Aktionsradius von 11 Metern bietet er wirklich genug Spielraum zum Saugen eines großen Raumes. Damit lässt sich auch mal eben ein ganzes Stockwerk nur mit einmaligem Umstecken saugen. Das Netzkabel lässt sich problemlos herausziehen und das Aufrollen gestaltet sich genauso leichtgängig. Im Test konnte zudem die ErgoGrip-Fernbedienung am Griff überzeugen. Damit kann der Staubsauger nämlich bequem und rückenschonend ein – und ausgeschaltet werden. Aber auch die Intensivität der Saugkraft lässt sich damit stufenlos steuern. Ein weiterer wichtiger Beurteilungspunkt ist die Lautstärke. Der Philips PowerProUltimate FC9922/09 konnte in unserem Test wirklich mit einem sehr humanen, leisen Arbeitsgeräusch überzeugen. Das Entleeren des Auffangbehälters gestaltet sich auch recht einfach. Der komplette Inhalt lässt sich hygienisch und schnell leeren. Allergiker sollten aber auch trotz HEPA-Filter beim Leeren vorsichtig sein. Am besten halten Sie dabei den Behälter tief in die Mülltonne, dass Sie keinen umherwirbelnden Staub einatmen. Noch besser ist es jedoch, wenn ein anderer Nicht-Allergiker das Leeren übernimmt.

Saugleistung

saugleistung2-300x300Mit einer der wichtigsten Aspekte in unserem Test ist die Beurteilung der Saugleistung. Besonders zum Entfernen von Tierhaaren spielt das eine entscheidende Rolle. Aus einer recht geringen Motorleistung von nur 650 Watt, holt der Philips PowerProUltimate FC9922/09 wirklich alles heraus. Aufgrund dieser Tatsachen besitzt er auch die Energieeffizienzklasse A. Selbst lange Haare sind für ihn kein Problem mehr. Dabei ist es vollkommen egal ob Sie auf Hart – oder Teppichböden saugen. In unserem Test konnte die Saugleistung auf allen Untergründen vollkommen überzeugen. Punkten konnte dabei vor allem die umschaltbare TryActiveMax-Düse. Damit ist es schnell möglich den Philips PowerProUltimate FC9922/09 an den Untergrund anzupassen. Mit verantwortlich für diese hervorragende Saugleistung ist die ausgeklügelte PowerCyclone 7 Technologie. Durch diese besondere Technik wird ein effektiver Luftstrom ohne Saugkraftverlust erzeugt. Und vor allem für das Saugen von Tierhaaren ist das ein wichtiger Aspekt. Außerdem verfügt er über einen sogenannten HEPA-Filter. Dieser sorgt dafür, dass die austretende Luft sauber ist. Somit ist der Philips PowerProUltimate FC9922/09 auch super für Allergiker geeignet.

Fazit

fazit2-300x240Zusammenfassend können Wir an dieser Stelle ganz klar eine Kaufempfehlung für den Philips PowerProUltimate FC9922/09 aussprechen. In erster Linie überzeugt dieser Staubsauger aus dem Hause Philips durch seine hervorragende Saugleistung. Darüber hinaus bietet er wirklich alles, was man von einem sehr guten Staubsauger verlangen kann: Angefangen bei einer großartigen Ausstattung bis hin zu einer optimalen Handhabung und Verarbeitung. Allerdings ist der Philips PowerProUltimate FC9922/09 auch nicht gerade einer der billigsten Staubsauger auf dem Markt. Er ist sogar noch ein wenig teurer als unser Testsieger. Aus diesem Grund belegt er auch „nur“ den zweiten Platz in unserem Test. Jedoch möchten Wir Sie an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Sie für diesen vergleichsweise recht hohen Preis einen Staubsauger der Spitzenklasse bekommen, der keine Wünsche offen lässt. Wenn Sie aufgrund des Preises noch ein wenig zögern sollten, können Wir Ihnen nur ans Herz legen, den Philips PowerProUltimate FC9922/09 zu bestellen. Dann können Sie sich ein persönliches Bild von dessen optimalen Eigenschaften machen zu können. Sollte er Ihnen doch nicht komplett zusagen, können Sie ihn problemlos an Amazon zurückschicken und bekommen sofort ihr Geld zurück. Sie können sich aber auch noch einmal die anderen Staubsauger unseres Tests ansehen um damit eine endgültige Entscheidung treffen zu können.

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!

Dyson DC37 Total Allergy

Dyson DC37 Total Allergy

Beutellose Staubsauger, wie der Dyson DC37, sind aktuell voll im Trend. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Zum einen entfallen zusätzliche Kosten für immer neue Staubsaugerbeutel. Zum anderen behält ein Staubsauger ohne Beutel seine gesamte Saugkraft, auch bei vollem Behälter. James Dyson war maßgeblich an der Entwicklung dieses Prinzips beteiligt. 1993 brachte Dyson dann den ersten beutellosen Staubsauger auf den Markt. Seitdem haben sich die beutellosen Staubsauger immer weiterenwickelt. Auch heutzutage ist Dyson unserer Meinung nach der Marktführer für beutellose Staubsauger. Nicht ohne Grund konnte der Dyson DC37 in unserem Vergleichstest am meisten überzeugen.

 

Ausstattung

AusstattungEin erster Punkt in unserem Test ist die Ausstattung. Wie eigentlich alle Staubsauger vom Hersteller Dyson verfügt auch der Dyson DC37 über eine sogenannte Zyklon-Technologie. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um die „Radial-Root-Cyclone-Technologie“. Dysons patentierte Zyklone nehmen dabei weitaus mehr Staub auf als die Modelle der Konkurrenz. Mit der neuen Radial-Root-Cyclone-Technologie wurden zudem die Luftsröme optimiert. Das sorgt für eine Steigerung der gesamten Saugleistung. Dieses spezielle Reinigungssystem baut auf dem Prinzip starker Zentrifugalkräfte auf. Dadurch wird der Schmutz aus der Luft direkt in den durchsichtigen Behälter geschleudert. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist die sogenannte Ball-Technologie von Dyson. Diese ermöglicht ein reibungsloses Hinterherziehen und Lenken des Dyson DC37. Außerdem sorgt ein sehr tief liegender Schwerpunkt für eine optimale Stabilität. Des Weiteren verfügt er über eine umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung. Viel wichtiger für Haustierbesitzer ist aber die mitgelieferte Tangle-free Mini Turbinendüse. Ein ausgeklügeltes System verhindert beim Saugen das Aufwickeln der Haare. Selbst tiefsitzender Schmutz kann damit problemlos entfernt werden. Zudem bekommen Sie beim Kauf eines Dyson DC37 die Flexi-Fugendüse mitgelifert. Damit lässt sich sogar Schmutz in Ecken und anderen schwer erreichbaren Stellen ohne Probleme entfernen. Der Dyson DC37 verfügt über eine Motorleistung von 750 Watt. Das Volumen des durchsichtigen Behälters beträgt 2 Liter. Mit einem Gewicht von 7,5 kg und Maßen von 35/49/26 cm (H/B/T) steht er auch super da. Insgesamt wirkt der Dyson DC37 ziemlich modern und futuristisch. Außerdem besteht er aus einem sehr stabilen Kunststoff und ist generell hervorragend verarbeitet. Er verkraftet also auch mal den ein oder anderen unachtsamen Stoß.

Handhabung

HandhabungEin weiterer Punkt in unserem Test ist die Handhabung eines Staubsaugers. Der Dyson DC37 lässt sich wirklich gut manövrieren, aber auch nicht wesentlich besser als seine Kontrahenten. Er verfügt zwar über die sogenannte Ball-Technologie, doch sollte diese nicht überbewertet werden. Die anderen Kontrahenten in unserem Test können da durchaus mithalten. An die gesamte Handhabung muss man sich erst einmal gewöhnen. In unserem Test stellten Wir fest, dass die Saugkraft wirklich enorm ist. Saugt man auf der höchsten Stufe, saugt er sich vor allem an Teppichbelägen besonders fest. Daher ist das Saugen von Teppichen auf der höchsten Stufe etwas anstrengend. Dafür ist das Saugergebnis aber auch wirklich hervorragend. Selbst tiefsitzenden Schmutz konnten Wir im Test gut entfernen. Mit einer Kabellänge von 6,5 Metern und einem Aktionsradius von 10 Metern bietet er wirklich genug Spielraum zum Saugen eines großen Raumes. Das Netzkabel lässt sich problemlos herausziehen und das Aufrollen gestaltet sich genauso leichtgängig. Ein weiterer wichtiger Beurteilungspunkt ist die Lautstärke. Der Dyson DC37 konnte wirklich mit einem sehr humanen, leisen Arbeitsgeräusch überzeugen. Zur Reduzierung der Lautstärke sorgt die spezielle Konstruktion. Wichtige Komponenten, wie beispielsweise der Motor befinden sich im schallgedämmten Ball. Lediglich die Turbobürste ist etwas lauter als die normale Bodendüse. Aber auch dieses Geräusch ist nicht störend. Das Entleeren des Auffangbehälters ist auch sehr gut gelöst. Per Knopfdruck lässt sich der komplette Inhalt hygienisch und schnell leeren.

Saugleistung

Saugleistung-300x225Mit einer der wichtigsten Aspekte in unserem Test ist die Beurteilung der Saugleistung. Besonders zum Entfernen von Tierhaaren spielt das eine entscheidende Rolle. Bei einer Motorleistung von 750 Watt liegen konstante 290 Watt reine Saugleistung an. Das hört sich vielleicht erst einmal wenig an, aber nicht ohne Grund besitzt der Dyson DC37 die Energieeffizienzklasse A. Diese 290 Watt sorgen wirklich für eine super Saugleistung. Selbst lange Haare sind da kein Problem mehr. Dabei ist es vollkommen egal ob Sie auf Hart – oder Teppichböden saugen. In unserem Test konnte die Saugleistung auf allen Untergründen vollkommen überzeugen. Punkten konnte dabei vor allem die umschaltbare Bodendüse. Damit ist es schnell möglich den Dyson DC37 an den Untergrund anzupassen. Mit verantwortlich für diese hervorragende Saugleistung ist die ausgeklügelte Radial-Root-Cyclone-Technologie. Durch eine Optimierung der einzelnen Luftströme, wird somit eine bestmöglichste Saugkraft entwickelt. Außerdem verfügt er über einen sogenannten HEPA-Filter. Dieser sorgt dafür, dass die austretende Luft sauber ist. Somit ist der Dyson DC37 auch super für Allergiker geeignet.

Fazit

Fazit-300x300Zusammenfassend können Wir an dieser Stelle ganz klar eine Kaufempfehlung für den Dyson DC37 aussprechen. In erster Linie überzeugt dieser Staubsauger aus dem Hause Dyson durch seine hervorragende Saugleistung. Darüber hinaus bietet er wirklich alles, was man von einem sehr guten Staubsauger verlangen kann: Angefangen bei einer großartigen Ausstattung bis hin zu einer optimalen Handhabung und Verarbeitung. Allerdings ist der Dyson DC37 auch nicht gerade einer der billigsten Staubsauger auf dem Markt. Dennoch ist er ein wenig billiger als unser zweiter Platz (Philips PowerProUltimate FC9922/09). Jedoch möchten Wir Sie an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Sie für diesen vergleichsweise recht hohen Preis einen Staubsauger der Spitzenklasse bekommen, der keine Wünsche offen lässt. Aufgrund dieser Tatsachen ist der Dyson DC37 zu recht unser Testsieger. Wenn Sie aufgrund des Preises noch ein wenig zögern sollten, können Wir Ihnen nur ans Herz legen, den Dyson DC37 zu bestellen. Dann können Sie sich ein persönliches Bild von dessen optimalen Eigenschaften machen. Sollte er Ihnen doch nicht komplett zusagen, können Sie ihn problemlos an Amazon zurückschicken und bekommen sofort ihr Geld zurück. Sie können sich aber auch noch einmal die anderen Staubsauger unseres Tests ansehen um damit eine endgültige Entscheidung treffen zu können.

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!

Staubsauger für Tierhaare – Tipps für effektive Reinigung

Immer mehr Familien halten Katzen und Hunde als Haustier. Niemand ist dem Menschen ein besserer Freund wie der Hund. Er schenkt uns Liebe, Zuneigung und Wärme. Das ist alles schön und gut, wären da nicht die lästigen Haare, mit denen Hunde- und Katzenhalter nicht nur im Fellwechsel, sondern meist das ganze Jahr über zu tun haben.

So wie wir tagtäglich Hautschuppen und Haare verlieren, verlieren Hunde und Katzen ihr Fell. Die Einen mehr, die Anderen weniger. Gerade bei lang haarigen Tieren kann dies auf Dauer zu einem lästigen problem werden. Meist liegen die Haare nicht nur auf dem Boden herum, sondern hängen häufig auch auf Kleidung, Polstern oder landen das ein oder andere mal sogar in unseren Speisen. Nun kann man das verlieren von Fell nicht vermeiden. Aber man kann sich mit den geeigneten Staubsaugern für Tierhaare und ein paar Tricks und Kniffen, Abhilfe beschaffen.